Willkommen bei NORAH

Die Lärmwirkungsstudie NORAH („Noise-Related Annoyance, Cognition, and Health“, deutsch etwa „Zusammenhänge zwischen Lärm, Belästigung, Denkprozessen und Gesundheit“) hat das Ziel, eine möglichst repräsentative und wissenschaftlich abgesicherte Beschreibung der Auswirkungen des Lärms vom Flug-, Schienen- und Straßenverkehr auf die Gesundheit und Lebensqualität der betroffenen Wohnbevölkerung zu erhalten.

Um dieser gesamtheitlichen Erforschung der Wirkung von Verkehrslärm nachzugehen, haben sich mehrere renommierte Forschungs- und Fachinstitutionen der Medizin, Psychologie, Sozialwissenschaft, Akustik und Physik zu einem Forschungskonsortium zusammengeschlossen. Die Untersuchungen werden vornehmlich im Rhein-Main-Gebiet sowie teilweise auch in den Regionen um die Flughäfen Berlin-Brandenburg, Köln/Bonn und Stuttgart durchgeführt.

Alle Befragungen und Untersuchungen der NORAH-Studie wurden mittlerweile abgeschlossen. Das NORAH-Team bedankt sich bei allen Teilnehmern herzlich für ihre Unterstützung. Die Untersuchungsergebnisse werden spätestens auf der ICANA-Tagung (12.-13.11.2015) vorgestellt.

Die Vorbereitungen der Gutschein-Verlosung
sind im vollen Gange...

Zu dem Forschungskonsortium gehören

Auftraggeber der Lärmwirkungsstudie NORAH ist die Gemeinnützige Umwelthaus GmbH (UNH) in Kelsterbach. Weitere Informationen zu der NORAH-Studie und zu der Arbeit des UNH finden Sie unter www.laermstudie.de und www.umwelthaus.org.

News

  29.10.2015Ergebnisse in Frankfurt vorgestellt, Endberichte unter Publikationenweiter »

  15.12.2014Antworten auf Fragen von Prof. Greiser zu einer "unbelasteten Kontrollgruppe"weiter »

  07.11.2014Ergebnisse der Kinderstudie stehen nun unter Publikationen zum Download bereit. weiter »

  30.10.2014Ergebnisse der Kinderstudie werden am 04.11.14 erstmals öffentlich vorgestelltweiter »

  08.08.2012Offener Brief des NORAH-Teams zu den Studienzielenweiter »

NORAH-Studie